Christoph Kolb: Wortverdreher
Träumer. Autor. Rumschreiber
 

Lesetipp

Auf dieser Seite möchte ich euch ein paar der Bücher vorstellen, die ich gelesen und für gut befunden habe. Über weniger gute Werke, die ich gelesen habe, werde ich hier nicht berichten. Denn mal ehrlich: Noch mehr Lebenszeit möchte ich nicht mit einem schlechten Buch verbringen. Und wer möchte denn schon einen Haufen Verisse lesen, wenn es da draußen gleichzeitig so viele tolle Bücher gibt, die man entdecken kann?


  Der aktuelle Tip     |      Alle Lesetipps


Lachender Tod
Christine Jurasek (Hrsg.)

Sarturia Verlag, ISBN: 9783946498049

Clowns sind nicht immer lustig. Das beweisen die rund zwei Dutzend Kurzkrimis, welche für den Sammelband "Lachender Tod" zusammengestellt wurden. Konzentrierte sich der Vorgängerband "Böse Clowns" auf verstörenden Horror, so zeigen die Autoren von "Lachender Tod" allerlei Verbrechen, die unter dem Deckmantel der bunt bemalten Spassmacher verübt werden. Wir lesen von betrogenen Ehefrauen, einer tödlich ausgehenden Theatervorstellung, arbeitslos und darüber wahnsinnig gewordenen Werbestars oder Vergewaltigern. Es liegt in der Natur von Anthologien, dass die eine Geschichte besser gefällt als die andere. Doch im Gros haben wir eine gelungene Sammlung von kurzen Krimischockern, die von den Autoren oftmals mit rabenschwarzem Humor angereichert wurden.

Meine persönlichen Favoriten in diesem Band sind "Nimm Platz" von Tibor Lehberg, "Unhappy Meal" von Rafael Alberto Garciolo, "Die Blütenprinzessin" von Barbara Scherer, "Kannst du die Stimme hören?" von Simone Preußner und "Die Online-Marionette" von Eileen Leistner.

Fazit: Makaberer Krimispass, bei dem einem das Lachen im Halse stecken bleibt. Nichts für schwache Nerven, aber für Freunde deftiger Krimikost eine Empfehlung.

 Alle Lesetipps


Zitat

Wenn ich ein wenig Geld habe, kaufe ich Bücher; und wenn ein wenig übrig ist, kaufe ich Essen und Kleidung
  - Erasmus von Rotterdam



 
...and the sky is the limit!